Rezepte: Salziges

Linseneintopf, indisches Dal – vegan und glutenfrei

Linseneintopf oder Dal – einfach köstlich!

Ich bin eine absolute Eintopf – Liebhaberin. Wenn ich nach Hause komme und Hunger habe, muss es einfach schnell sein. Und für genau solche Momente sind Eintöpfe, wie der Linseneintopf hier – auch Linsendal – genannt, das Richtige. Ruckzuck alles in einen Topf hinein und schon ist das Essen fertig. Verfeinert mit verschiedenen frischen Kräutern und das Ganze schmeckt himmlisch! Weil ich ein Koriander so liebe, hab ich hier noch ein köstliches Korianderpesto dazu gemacht, das den Eintopf sehr gut verfeinert. Ich hab schwarze Linsen verwendet, aber auch hier sind einem keine Grenzen gesetzt. Rote Linsen, braune oder schwarze. Wichtig ist nur, dass man sie nicht vorher in Wasser einlegen und stundenlang kochen muss, weil sonst kann nicht mehr die Rede von einem schnellen Essen sein.

Cremig und köstlich!

Mit frischer Tomatensauce und cremiger Kokosmilch verfeinert wird das Dal schön cremig und wirklich lecker. Ich weiß gar nicht, warum alle immer glauben, dass Vegetarier oder Veganer nichts essen können. Man wird unglaublich kreativ und einfallsreich! Ich meine wozu Fleisch essen, wenn man so gute Gerichte, wie Linseneintöpfe auch ganz ohne die Speckwürfel machen kann? Noch dazu so leicht?

Probiert es aus und profitiert von dieser Erfahrung. Ihr werdet begeistert sein und es auf keinen Fall bereuen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Alles  Liebe,

Johanna

Linseneintopf

Veganer Linseneintopf, indisches Dal

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 30min

Ingredients

  • Für den Eintopf:
  • Eine Zwiebel
  • Eine Zucchini
  • Zwei Karotten
  • 3 Becher Linsen
  • 1 Becher Kokosmilch
  • 2 Becher Wasser
  • 1 Becher Tomatensauce
  • 3 EL Curry
  • 1 Gemüsewürfel
  • Salz
  • Gewürze
  • Für das Pesto:
  • Ein Bund frischer Koriander
  • 5 EL Olivenöl

Instructions

1

Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und mit ein wenig Öl in einem großen Topf anbraten.

2

Die geschälten Karotten und die Zucchini ebenfalls in kleine Stücke schneiden und zu der Zwiebel geben.

3

Den Gemüsewürfel, das Curry und die Gewürze zu dem Gemüse geben und kurz mit anbraten.

4

Alles mit dem Wasser ablöschen.

5

Die Tomatensauce, Salz und die Linsen in den Topf geben und ordentlich umrühren.

6

Das ganze ca. 30 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

7

Zum Schlusss die Kokosmilch hinzufügen und mit frischen Kräutern abschmecken.

8

Für das Pesto das Olivenöl mit dem frischen Koriander in einem Mörser zerdrücken und über dem Eintopf verteilen.

Notes

Wer es ein wenig schärfer will, kann noch ein bisschen Chiliflocken oder frische Chili beim Anbraten hinzufügen. Der Eintopf ist auch noch nach ein bis zwei Tagen (im Kühlschrank aufbewahrt) zu essen.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Madleine
    März 10, 2018 at 3:41 pm

    Schaut wie immer sehr köstlich aus und man riecht förmlich den koriander

    • Reply
      Johanna
      März 12, 2018 at 10:22 am

      Danke sehr 😍

  • Reply
    Lukas
    April 25, 2018 at 3:59 pm

    I love it… 😍

    • Reply
      Johanna
      April 26, 2018 at 11:07 am

      😀

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu